Stand: 31. Juli 2007 | besser-fahren-lernen.de
BESSER FAHREN LERNEN

Informationen für alle 15-16-Jährigen, die in Berlin die Schule besuchen

Bisher blieb dem, der den Führerschein machen wollte, nichts anderes übrig als für den Besuch einer Fahrschule zu sparen. Die Schule blieb da außen vor.

Jetzt aber gibt es nicht nur – seit Februar 2004 – ein neues Schulgesetz für Berlin, das jeder Schule größere Selbstständigkeit und Eigenverantwortung mit mehr Freiräumen zugesteht, sondern darüber hinaus auch ein Leitprojekt der Berliner Lokalen Agenda 21, das dem, der fahren lernen will, eine neue Möglichkeit eröffnet, und zwar mit der

„Einführung von Mobilitätskursen an Schulen im Sekundarbereich, verknüpft mit Fahrausbildung durch Fahrlehrer“

Eure Schule weiß über das Leitprojekt schon Bescheid, wartet aber ab, ob ihr euch rührt.

Denn solche Kurse werden nicht ohne eure aktive Mitarbeit eingerichtet, ihr müsst euch darum kümmern, dass sie eingeführt werden, und zwar schon jetzt, wenn ihr wollt, dass ihr im nächsten Schuljahr selbst davon profitiert.

Teilnehmen kann, wer zu Beginn des nächsten Schuljahres 16 Jahre alt ist; denn wer 16 ½ Jahre alt ist, kann mit der Auto-Fahrausbildung beginnen und mit 17 die Prüfung ablegen. Er darf dann auch – zunächst in Begleitung – selbst Auto fahren. Viele Eltern sind dafür.

Die Fahrausbildung wird natürlich nicht kostenlos sein, aber besser und günstiger; denn bei einem Mobilitätskurs fangen alle gemeinsam mit der Ausbildung in „Theorie“ und den praktischen Fahrübungen an. Dann kann miteinander gelernt und später zur gleichen Zeit die Fahrerlaubnisprüfung abgelegt werden.

Informiert euch dazu auch auf der Webseite

www.besser-fahren-lernen.de/intro.html

und sprecht mit euren Freunden, Freundinnen und Eltern darüber. Sobald ihr eine Gruppe von wenigstens 8 Schüler/inne/n zusammen habt, meldet euch beim

Institut für Verkehrspädagogik e.V.
per eMail oder per Fax: (030) 847 196 44


ivp
Besser fahren lernen
Gemeinnütziges Institut für Verkehrspädagogik e.V.
Impressum
| Forum | info@ivp-berlin.de